Traumberuf Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte in Berlin?

Ihr Wunsch ist es, bei Notaren und Notarinnen oder in Kanzleien tätig zu sein? Sie scheuen den Kontakt mit Mandanten und Mandantinnen nicht? Sie denken eine Umschulung zum/r Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten (ReNo) in Berlin ist genau das Richtige für Sie, aber Sie wissen noch nicht genau, was diesen Beruf ausmacht?

Dann erfahren Sie hier mehr: Was erwartet Sie im Berufsalltag? Wieviel verdient man als ReNo? Gibt es Stellenangebote auch in Teilzeit? Wie setzt sich dieser vereinte Beruf zusammen?

Umschulung zum Rechtsanwalts- oder Notarfachangestellten in Berlin

Berufsbeschreibungen im Detail

Als Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte/r hat man tatsächlich weniger mit den gerne in Film und TV gezeigten Aufgaben zu tun. Häufig arbeitet man im Team oder allein, steht nicht selten unter Zeitdruck und es gibt immer wieder routinierte Arbeiten in einem sonst abwechslungsreichen und komplexen Arbeitsalltag. Wer gut mit Zahlen umgehen kann, sich für Recht und Rechtskunde interessiert und Kundenkontakt mag, ist in Berlin als Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte/r gut aufgehoben.

Die Umschulung für Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte vereint beide Berufe und ist der perfekte Mix:

  • Rechtsanwaltsfachangestellte übernehmen Büro- und Verwaltungsarbeiten, sind Anwälten bei rechtlichen Dienstleistungen behilflich, betreuen Mandanten und beschäftigen sich im Allgemeinen mit Akten, Fristen und Gebühren. Wo arbeitet man? Jobs gibt´s bei Kanzleien, national sowie international, in Mahnabteilungen von Banken, Versicherungen sowie Waren- und Versandhäusern.
  • Notarfachangestellte ünterstützen Notare bei rechtlichen Dienstleistungen und erledigen allgemeine generelle kaufmännische sowie organisatorische Tätigkeiten. Hauptsächlich kümmern sie sich um Beurkundungen und Beglaubigungen. Ausgebildete Notarafachangestellte können bei Notariaten arbeiten oder auch in kombinierten Rechtsanwaltskanzleien mit Notariaten.

Ihre Umschulung für Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte in Berlin

Eine Umschulung zum/r Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten in Berlin dauert in der Regel 24 Monate und Sie beenden diese mit dem RAK-Abschluss (vor der Rechtsanwaltskammer). Wichtiger Bestandteil der Umschulung ist neben dem theoretischen Teil (ca. 18 Monate) auch ein praktischer Teil in Form eines von Ihnen frei wählbaren Praktikums (9 Monate).

Da zukünftig in der Branche ein erhöhter Bedarf an Fachkräften erwartet wird, ist der Beruf in der Bildungszielplanung der Agentur für Arbeit und der Jobcenter aufgeführt. Dies bedeutet, dass Umschulungen und Weiterbildungen mit höhrer Wahrscheinlichkeit duch einen Bildungsgutschein gefördert werden. Ist Ihr Interesse geweckt? Nutzen Sie Ihre Chance und lernen Sie einen Beruf mit sehr guten Zukunftsaussichten.

Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte während ihrer Umschulung in Berlin

Chancen nutzen

Da Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte zunehmend nicht nur das deutsche, sondern auch das europäische Recht kennen sollen, müssen sie immer bereit sein ihr Wissen zu erweitern und neue Sachverhalte zu lernen. Dies ist nur möglich durch regelmäßige Weiterbildungen und / oder Schulungen. Zudem gibt es in Berlin die Möglichkeit, in einer zweijährigen Weiterbildung die Prüfung zum geprüften Rechtsfachwirt oder zum geprüften Notarfachwirt abzulegen. Hierdurch ergeben sich größere Chancen und anspruchsvollere Tätigkeiten mit geregeltem Gehalt sowie die Aussicht auf leitende Positionen.

Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte während ihrer Umschulung in Berlin

Informationen zum Gehalt

Sie haben Ihre Umschulung erfolgreich abgeschlossen? Dann liegt Ihr Einstiegsgehalt in Berlin zwischen 1500 - 1700 EUR im Monat (Quelle: rechtsanwaltsfachangestellte.org). Natürlich ist das jeweils abhängig vom Ort, der Branche und Ihrer Arbeitszeit. Des Weiteren kann man bei manchen Arbeitgebern noch mit Zusatzzahlungen, wie zum Beispiel Urlaubsgeld, rechnen. (Quelle: gehaltsvergleich.de)

Möglichkeiten in Teilzeit zu arbeiten?

Diese Branche ist vielfältig und bietet eine Menge Spielraum, was die Arbeitszeiten angeht. Es gibt Jobangebote in Voll- aber auch in Teilzeit. Gerade für Mütter oder Väter, die nach einer Teilzeitanstellung suchen, bietet dieser Beruf viel Potenzial. Wenn Ihre Leistungen und Qualifikationen überzeugen, sind heutzutage viele Arbeitgeber kooperativ und flexibel. Ansonsten arbeiten Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte zu den üblichen Bürozeiten in einer 40h-Woche.

Sehen Sie sich im Beruf der Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten, wissen aber nicht wie Sie den Umstieg schaffen können? Informieren Sie sich über Bildungsangebote in Berlin und Finanzierungsmöglichkeiten für Ihre Umschulung.

Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte bei der Arbeit

Förderung Ihrer Umschulung zum/r ReNo

Sie können eine Umschulung zur Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten / zum Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten bei einem Bildungsträger in Berlin beginnen. Diese ist zu 100% förderfähig, wenn Sie bestimmte Anforderungen erfüllen. Erfahren Sie hier Wichtiges zum Thema Finanzierung / Förderung einer Umschulung in Berlin:

Umschulungen werden beispielsweise durch Bildungsgutscheine bzw. Bildungsschecks der Bundesagentur für Arbeit gefördert. Ob man die Voraussetzungen für einen Bildungsgutschein oder Bildungsscheck erfüllt, erfährt man am leichtesten bei einem Beratungsgespräch mit dem gewünschten Bildungsträger oder direkt im Gespräch mit der Agentur für Arbeit. In Einzelfällen kommen auch noch andere Förderungen, wie der Berufsförderungsdienst, in Frage.